Labek Michael Biopellets Hackschnitzel Brennholz Windenergie
Menü

Labek Michael Biopellets Hackschnitzel Brennholz Windenergie

Thierberg 11 6330 Kufstein
Telefon: 0043 676 6809695

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

REPORT - Auszeichnung für Energiemanagement 2018

... mehr Infos

Silber beim internationalen Energiemanagement-Contest ...

... mehr Infos

Einladung zum Workshop - Zukünftige Rolle der Bioenergie im Energiepaket der EU

... mehr Infos

DAS WAR DIE ENERGIEEFFIZIENZ-KONFERENZ 2017!

Best Practice Beispiel: Biologische Land- und Forstwirtschaft Gut Aigen
MICHAEL LABEK, Betriebsführer

... mehr Infos

Stadt Kufstein startet die Aufforstung am Festungsberg

Michael Labek, Stefan Hohenauer, Helmut Kopp und Richard Schmid (v.l.) pflanzten die ersten neuen Bäume am Südhang des Festungsbergs.

... mehr Infos

Bild: ©Stadt Kufstein/Kleinheinz

Gut Aigen in Kufstein: Strom und Wärme aus Biomasse

Seit 13 Jahren heizt die Familie Labek das Gut Aigen in Kufstein mit einem Holzgaskraftwerk. Der erzeugte Strom wird eingespeist.

... mehr Infos

Energiewirt ist Finalist für den Österreichischen Klimaschutzpreis 2015

Tiroler Biobauer hat Energienutzung am eigenen Betrieb perfektioniert

... mehr Infos

Österreichischer Klimaschutzpreis

Im Tiroler Kufstein betreibt Familie Labek das „Gut Aigen“. Neben der biologischen Haltung von 120 Schafen und 25 Pferden werden fast 200 Hektar Wald bewirtschaftet, sowie Hackgut und Pellets erzeugt. Zur Heu- und Hackguttrocknung wird viel Energie benötigt. Familie Labek nutzt die eigenen Ressourcen auf vielfältige und effiziente Weise. Ein Holzgas-Blockheizkraftwerk erzeugt mit einem hohen Nutzungsgrad sowohl Strom als auch Wärme. Gemeinsam mit dem am Hof produzierten Strom aus Sonne und Windkraft reicht das aus, um Stall, Wohngebäude, Trocknungsanlage, Klein-Pelletieranlage und zwei Elektrofahrzeuge mit erneuerbarer Energie zu versorgen. Anfallende Asche wird kompostiert und dient als Dünger für die Äcker und Wiesen. Ihr Konzept des Energiekreislaufes in der Land- und Forstwirtschaft gibt Familie Labek gerne weiter. Delegationen aus vielen Ländern haben sich schon über die klimaschonende Erzeugung von Energie informiert.

zum VIDEO

Klimaschutzpreis: Vom Land- zum Energiewirt

Michael Labek aus Kufstein hat seine eigene Energiewende realisiert. Sein Gut Aigen in Kufstein ist eins von vier Projekten, dass es in der Kategorie „Landwirtschaft“ in das Finale des Österreichischen Klimaschutzpreises schaffte. 

... mehr Infos

KUFSTEIN. Bereits zum achten Mal waren die Österreicher vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) und vom Österreichischen Rundfunk (ORF) aufgerufen, ihre zukunftsweisenden Ideen und kreativen Projekte für aktiven Klimaschutz zum Österreichischen Klimaschutzpreis einzureichen.
Eine Fachjury unter der Leitung von Martina Schuster (BMLFUW) und Edwin Möser (ORF) hat mit Unterstützung von unabhängigen Experten der Klimaschutzinitiative klimaaktiv alle eingereichten Projekte – von Unternehmen, Organisationen, Vereinen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen – bewertet und die vier herausragendsten Projekte jeder Einreichkategorie nominiert. 16 Projekte gehen nun ins Finale und stellen sich der Publikumswertung.

Bericht: meinbezirk.at 

KLIMA AKTIV - PRÄMIERTES PROJEKT
BIOLOGISCHE LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT GUT AIGEN KUFSTEIN

Die energieautarke Pelletspresse einer Land- und Forstwirtschaft

... mehr Infos

Neue Wege für die Holzvermarktung - Holz aus eigenem Waldholz

Holz ist auf dem Betrieb von Michael Labek aus Thierberg bei Kufstein der wichtigste Rohstoff. Kein Wunder: Der Betrieb hat insgesamt 200 ha Eigenwald ...

... mehr Infos

Artikel Rundschau

Der ENERGIEWIRT von Kufstein

Michael Labek produziert auf seinem Hof Strom, Wärme und Brennstoffe. Inzwischen beliefert der pfiffige Energiewirt sogar Privathäuser mit selbst hergestellten Holzpellets ... 

... mehr Infos 

Artikel: top agrar Österreich 6/2014

Vom Industriellen zum ökologischen Energiewirt Familie Labek setzt auf Holzvergasung, Photovoltaik und Windrad ...

... mehr Infos

Bericht Stadtwerke Kufstein 2010

Wir erzeugen Qualitätshackgut und Pellets mit der Wärme aus Holzvergasung
Energieschwerpunkt: Biomasse-Vergasung

Bereits im vierten Jahr läuft in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Tirol ein Holzvergaser, mit dessen Abwärme neben warmluftgetrocknetem Qualitätshackgut auch Pellets für den Endkunden hergestellt werden.

... mehr Infos 

Ein Artikel von DI Ulrike Fassler 2013 / Gärtner+Florist